Theodor Lacomblet und die Urkunden des Amtes Angermund

Theodor Lacomblet
See page for author [Public domain], via Wikimedia Commons
Die wohl ausführlichste und umfangreichste Quellensammlung zum Amt Angermund findet sich bei Theodor Lacomblet, dem Archivar und Historiker, der lange Jahre als Leiter des preußischen Provinzialarchivs in Düsseldorf tätig war.

Geboren wurde Theodor Joseph Lacomblet am 15. Dezember 1789 in Düsseldorf. Hier in Düsseldorf besuchte er auch das Gymnasium und auch sein Studium absolvierte er in seiner Heimatstadt und zwar an der Rechtsakademie. Nach zwei Jahren trat er dann als Gehilfe in die Großherzoglich-Bergische Hofbibliothek ein und avancierte im Jahr 1821 zum Bergischen Archivar. Damit war die Karriereleiter aber noch keinesfalls zu Ende erklommen, denn im Jahr 1829 wurde er zum Archivrat am Hauptarchiv in Düsseldorf ernannt. Die Gründung des Königlich-Preußischen Provinzialarchivs im Jahr 1831, das der Vorläufer des Hauptstaatsarchivs in Düsseldorf und des heutigen Landesarchivs Nordrhein-Westfalen, Abteilung Rheinland, darstellte, geht auf das Betreiben Lacomblets zurück.
Da lag es nahe, dass Theodor Lacomblet auch die Leitung des von ihm gegründeten Archivs übernahm, was er auch tatsächlich tat und darüber hinaus auch noch die Leitung der Königlich Preußischen Landesbibliothek, die der Vorläufer der heutigen Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf war.

Lacomblet war Rheinländer, Berger und Düsseldorfer durch und durch und so verwundert es nicht, dass sich im Grunde alle seine Veröffentlichungen auch mit der Geschichte eben jener Region und jener Stadt beschäftigen und dass er, ganz im Geiste der Zeit, vor allem Urkunden und ihrer Edition, sein Hauptaugenmerk widmete. Bis zu seinem Tod, am 18. März 1866 sammelte Lacomblet unermüdlich Quellen zur Geschichte seiner Heimat und bereitete diese für Editionen vor. Beerdigt wurde er auf dem Golzheimer Friedhof, wo noch heute eine Grabplatte an ihn erinnert.
Seine wichtigste Veröffentlichung stellt sicherlich das vierbändige „Urkundenbuch für die Geschichte des Niederrheins“ dar, indem sich auch eine reiche Anzahl der das Amt Angermund betreffenden Quellen ediert findet. Eine weitere ebenfalls für das Amt Angermund wichtige Veröffentlichung Theodor Lacomblets ist das fünfbändige „Archiv für die Geschichte des Niederrheins“, das inzwischen als Digitalisat der Universitätsbibliothek Düsseldorf vorliegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.