Archiv der Kategorie: Güter im Amt Angermund

Haus Böckum – Huckingen

Haus Böckum

Haus Böckum - Toreinfahrt
Haus Böckum – Toreinfahrt
Gut-Böckum Turm
Haus Böckum Turm

Wenn man heute an Haus Böckum vorbeigeht, dann sieht es aus wie ein großer Bauernhof. Es erscheint eher ungepflegt und leicht marode, versprüht aber auch den Charme vergangener Jahrhunderte und wenn man ein wenig genauer hinschaut, dann wird klar, dass dies nicht nur ein etwas zu groß geratener Bauernhof sein kann und dass sich etwas mehr in der Geschichte dieses Hauses verbergen muss. Vor allem die aus dem 17. Jahrhundert stammende Toreinfahrt beeindruckt den Vorbeikommenden und wenn auch das zweistöckige Backsteingebäude selbst kaum von ehemaliger Pracht zeugt, so lässt doch auch der Eckturm mit seiner geschweiften Schieferhaube, auch wenn er hinter Bäumen und Sträuchern heute kaum mehr zu sehen ist, erahnen, dass es sich bei Haus Böckum um ein ehemals wichtiges Gut gehandelt haben muss. Haus Böckum – Huckingen weiterlesen

Burgen, Schlösser, Rittersitze und feste Häuser im ehemaligen Amt Angermund

Für jeden, der Burgen, Schlösser, herrschaftliche Häuser und große Gutsanlagen liebt, ist das ehemalige Amt Angermund ein echtes El Dorado. Hier finden sich zahlreiche dieser Sehenswürdigkeiten und schon bei einem kurzen Spaziergang etwa entlang der Anger, kann man sich viele dieser historischen Gebäude anschauen. Einige dieser Häuser blicken auf eine lange Geschichte zurück und wurden bereits im 9. und 10. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt. Burgen, Schlösser, Rittersitze und feste Häuser im ehemaligen Amt Angermund weiterlesen

Orte des Amtes Angermund nach dem Steuerbuch des Hauptgerichts Creutzberg aus den Jahren 1734-1735

Haus zum Haus
Haus zum Haus

Das Steuerbuch des Hauptgerichts Creutzberg oder auch Kreuzberg, nahe Kaiserswerth gelegen, ist aus Gründen, die nicht mehr nachvollziehbar sind, leider unvollständig. Die Honnschaften Wittlaer, Bockum, Rheinheim und Huckingen sind darin nicht erwähnt und somit fehlen auch in der folgenden Ausführung Angaben über diese Orte.
Interessant an diesem Steuerbuch ist, dass es uns detailliert sagt welche adeligen, freien und unfreien Güter es in jeder Ortschaft gab, wem sie gehörten, wie groß ihre Ackerfläche war und wie hoch sie besteuert wurden. Orte des Amtes Angermund nach dem Steuerbuch des Hauptgerichts Creutzberg aus den Jahren 1734-1735 weiterlesen