Schlagwort-Archive: Amt Angermund

#Gemeinfreitag 2

Eine Postkarte von Wittlaer aus dem Jahr 1899

Am heutigen #Gemeinfreitag geht es mal nicht um eine schriftliche Quelle oder um einen älteren Text, der sich mit dem Amt Angermund beschäftigt; diesmal gibt es eine alte Postkarte!

Diese Postkarte wurde im Jahr 1899 abgestempelt und zeigt die Ansicht dem damals noch sehr kleinen Wittlaer mit dem zentralen Kirchturm:

Postkarte Wittlaer 1899 klein
Gruss aus Wittlaer im Jahr 1899

#Gemeinfreitag 1

Johann Heinrich Jung(-Stilling)

Jung-Stilling
Stich von Halle nach Zeichnung von J.Bund [Public domain], via Wikimedia Commons
Denkt man an Johann Heinrich Jung-Stilling, dann denkt man sicherlich im ersten Moment an den Schriftsteller, der zur Zeit Goethes lebte und an Romane wie „Geschichte des Herrn von Morgenthau“ oder auch „Das Heimweh“. Nur wenige aber werden wohl an Naturwissenschaftliche oder auch Kameralwissenschaftliche Werke denken. Aber auch zu diesen Themen hat der Augenarzt, Kameralwissenschaftler und Schriftsteller Johann Heinrich Jung gearbeitet und zahlreiche Werke zu diesen Themen veröffentlicht. #Gemeinfreitag 1 weiterlesen

Heinrich Schmitz – eine kurze Biographie

Er war der Erste, der eine Geschichte über das Amt Angermund geschrieben hat, über die Stadt Angermund und über die Menschen, die hier leben und gelebt haben. Auch wenn einiges von dem, was er geschrieben hat heute überholt ist und man sicher auch einiges neu bewerten muss, so bleibt doch sein Werk eine wichtige Basis für jeden, der sich mit der Geschichte des Amtes Angermund beschäftigt.

Heinrich Schmitz 2

Heinrich Schmitz – eine kurze Biographie weiterlesen

Haus Böckum – Huckingen

Haus Böckum

Haus Böckum - Toreinfahrt
Haus Böckum – Toreinfahrt
Gut-Böckum Turm
Haus Böckum Turm

Wenn man heute an Haus Böckum vorbeigeht, dann sieht es aus wie ein großer Bauernhof. Es erscheint eher ungepflegt und leicht marode, versprüht aber auch den Charme vergangener Jahrhunderte und wenn man ein wenig genauer hinschaut, dann wird klar, dass dies nicht nur ein etwas zu groß geratener Bauernhof sein kann und dass sich etwas mehr in der Geschichte dieses Hauses verbergen muss. Vor allem die aus dem 17. Jahrhundert stammende Toreinfahrt beeindruckt den Vorbeikommenden und wenn auch das zweistöckige Backsteingebäude selbst kaum von ehemaliger Pracht zeugt, so lässt doch auch der Eckturm mit seiner geschweiften Schieferhaube, auch wenn er hinter Bäumen und Sträuchern heute kaum mehr zu sehen ist, erahnen, dass es sich bei Haus Böckum um ein ehemals wichtiges Gut gehandelt haben muss. Haus Böckum – Huckingen weiterlesen

Burgen, Schlösser, Rittersitze und feste Häuser im ehemaligen Amt Angermund

Für jeden, der Burgen, Schlösser, herrschaftliche Häuser und große Gutsanlagen liebt, ist das ehemalige Amt Angermund ein echtes El Dorado. Hier finden sich zahlreiche dieser Sehenswürdigkeiten und schon bei einem kurzen Spaziergang etwa entlang der Anger, kann man sich viele dieser historischen Gebäude anschauen. Einige dieser Häuser blicken auf eine lange Geschichte zurück und wurden bereits im 9. und 10. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt. Burgen, Schlösser, Rittersitze und feste Häuser im ehemaligen Amt Angermund weiterlesen